Sprüche


0Die Löcher sind das wichtigste am SiebJoachim Ringelnatz
3Kopf ist nicht alles. Auch der Kohl hat einen KopfJoachim Ringelnatz
4Auch die besessensten Vegetarier beissen nicht gerne ins GrasJoachim Ringelnatz
5Im Bier sind weibliche Hormone. Trinkt man zu viel davon, redet man wirr und kann kein Auto mehr fahrenJack Nicholson
6Takt besteht darin, dass man weiss, wieweit man zu weit gehen darfJaen Cocteau
7Die Menschheit zerfällt in zwei Teile: Die erste drückt sich falsch aus und die zweite missversteht esRoda Roda
8Falten machen einen Mann männlicher, eine Frau älterJeanne Moreau
9Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sonder auch für das, was wir nicht tunJean Baptiste Moliere
10Höflichkeit ist der Versuch, Menschenkenntnis durch gute Manieren zu mildern.Jean Gabin
11Liebe wächst und blüht. Warum sollte sie nicht auch welken wie alles andere auf ErdenJeanne Moreau
12Man ist kein Milliardär, wenn man seine Millionen noch zählen kann.Jean Paul Getty
13Wenn amn einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag. Wenn man ihm nicht trauen kann , ist ein Vertrag nutzlosJean Paul Getty
14Alle Leute klagen über ihr schlechtes Gedächtnis, niemand klagt über seinen schlechten VerstandLa Rochefoucauld
15Alle Wirtschaftsprobleme wären zu lösen, wenn man die Selbstgefälligkeit steuerpflichtig machen würdeunbekannt
16Auch ein Spaßvogel kann es soweit treiben, dass er fliegtunbekannt
17"Er hat mir die Tür geöffnet" beschrieb ein Opportunist den, der ihn hinauswarfunbekannt
18Das Leben ist wie eine Klobrille; man macht viel durchunbekannt
19Hätten wir das Wort, hätten wir die Sprache, wir bräuchten die Waffen nichtIngeborg Bachmann
20Brennt dem Bauer mal der Kittel, liegt`s am scharfen Düngemittelunbekannt
21Auch die größten Füsse passen in die kleinsten Fettnäpfchenunbekannt
22Anatomie ist das, was jeder hat aber an einer Frau besser ausiehtunbekannt
23Der Mensch steht im Mittelpunkt, also eigentlich allen im Wegeunbekannt
24Alle können denken, es bleibt nur den meisten erspartunbekannt
25Hauptsache es geht vorwärts. Die Richtung ist mir egalunbekannt
26Alle wollen nur unser Bestes, aber das geben wir ihnen nichtunbekannt
27An den wärmsten Plätzen sitzen meist die Unverfrorenstenunbekannt
28Da wir von allem nichts verstehen, reden wir überall mitunbekannt